Human Flag am Fels
Training und Technik

Human Flag

Klettertechnik leicht erklärt


Wenn wir beim Klettern und primär beim Bouldern von einer Flagge (engl. human-flag) sprechen, dann meinen wir nicht den seitlich an einer Stange ausgeführten Handstand, bei dem man sich im 90° Winkel zur Stange hochstemmt. Im Calisthenics-Sport ist die Flagge eine Figur neben weiteren wie:

  • Klimmzüge (Pull-ups)
  • Muscle-ups
  • Pistol Squats, oder
  • Dips

Wie du bei dieser Aufzählung vielleicht bemerkst, weist jede der genannten Übungen eine Nähe zu den Belastungen auf, die beim Klettern oder Bouldern stattfinden.

Human Flag beim Bouldern

Human Flag beim Bouldern
Human Flag beim Bouldern

Kommen wir zunächst zur Nähe zwischen der Flagge im Calisthenics-Sport und der Flagge, die beim Klettern oder Bouldern zustande kommt. Seit einigen Jahren werden Probleme an die Wand geschraubt, die aufgrund der Griff- und Trittfolge den Körper in die Position einer Fahne versetzen. Das geschieht, wenn es erforderlich wird, einen seitlichen Sprung auszuführen und die folgenden Griffmöglichkeiten zum Abfangen desselben den Körper während des Sprunges zugleich in eine Drehung versetzen. Zumeist muss man dabei an einen seitlich und zugleich höher gelegenen Seitgriff springen. Diesen muss man auf Schulter halten, aber dies zugleich nur dann tun kann, wenn man sich unmittelbar danach mit der anderen Hand auf einen anderen Griff oder eine andere dafür platzierte Auflagefläche abstützt.

Auch wenn der Körper bei der Ausführung von solchen Bewegungsabläufen an der Boulderwand nur für einen kurzen Moment in eine Fahne übergeht, so muss man den Schwung des Körpers, der in diese Position gerät, doch abfangen und auch die rückwirkende Kraft gezielt umlenken. Aus diesem Grund erfordert diese Technik neben einer guten Koordination der einzelnen Muskeln und Bewegungen auch eine gewisse Kraft in der Schulter- und in der Rumpfmuskulatur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.