Tinos Bouldergebiete
Bouldergebiete

Bouldern auf Tinos

Hellas here we come


Wenn es bei uns kalt wird, neigt sich für die meisten die Bouldersaison im Freien dem Ende zu. Einige Bouldergebiete sind in den warmen Monaten jedoch eher nicht zu empfehlen und sind eher im Herbst eine Reise wert. Hierzu zählt zum Beispiel die griechische Insel Tinos, die wir dir hier vorstellen wollen.

Anreise

Die Insel Tinos erreicht man bequem per Schiff – entweder von Piräus, südwestlich von Athen, oder von Rafina, östlich von Athen. Beide Häfen kann man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut von Athen aus erreichen. Von den Hafenstädten gibt es jeweils zwei bis drei Fähren pro Tag. Mit dem schnellen Schiff dauert die Überfahrt etwa 2 1/2 Stunden, mit dem langsameren Schiff ist man ungefähr 4 Stunden unterwegs. Wenn man nicht das eigene Auto von Athen aus mitnehmen will, empfiehlt es sich einen Leihwagen auf der Insel zu mieten.

Inmitten des Felsenmeers liegt Volax
Inmitten des Felsenmeers liegt Volax

Die Sektoren

Auf Tinos gibt es ungefähr 20 Sektoren, mal kleinere mal größere und mit allen Schwierigkeitsgraden – von 2a bis in den achten Grad (8b). Insgesamt gibt es ca. 700 Boulderprobleme. Der Topoführer von Tinos bietet da einen guten Überblick, ebenso wie die App von 27crags. Einige Sektoren befinden sich direkt am Meer, z.B. Livada Beach, andere Sektoren sind etwas ab- oder höhergelegener und liegen mehr im Landesinneren, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Etwas schade ist, dass einige Klassiker, wie z.B. der Flatliner-Block, von den Einheimischen umzäunt oder bebaut wurden und somit nicht mehr kletterbar sind.

Zugang zum Sektor Livada Beach
Zugang zum Sektor Livada Beach

Zustieg

Die Zustiege zu den einzelnen Sektoren sind zumeist recht bequem, die Parkplätze sind in dem Topo gut gekennzeichnet und es führen gute Wege in die Sektoren. Innerhalb eines Sektors kann es jedoch mitunter schwierig sein zu den einzelnen Bouldern zu gelangen – es geht über Steine und durch Dornbüsche bis man den nächsten Boulder erreicht. Sie sind auch teilweise recht weit verstreut. In den Sektoren gibt es kaum Bäume, weshalb die Reise in den Sommermonaten eher nicht zu empfehlen ist.

Tolle Landschaft und klare Luft - so gibt sich Tinos im Herbst
Tolle Landschaft und klare Luft – so gibt sich Tinos im Herbst

Die Boulder

Die Felsen auf Tinos sind aus Granit. Durch die Nähe zum Meer sind sie sehr rau und scharfkantig. Empfindliche Finger brauchen in diesem Gebiet viel Tape.
Das Potenzial neue Boulder zu erschließen wäre nahezu unendlich – leider sind ungefähr 50% der Felsblöcke porös und somit für das Bouldern unbrauchbar. Die bereits bestehenden Boulder sind sowohl technisch anspruchsvoll, als auch athletisch. Die Höhe der Boulder ist zwar eher moderat und mitunter gibt es auch zahlreiche Lowballs, d.h. niedrige Boulder. Wagnisbereitere Boulderer finden hier aber auch Erschließungspotential für respektable Highballs. Die Felsen haben aufgrund ihrer Nähe zum Meer teils ungewöhnliche Formen angenommen, wie man sie auch auf Korsika und Sardinien vorfinden kann.

Tinos Bouldergebiet: Die Boulder
Tinos Bouldergebiet: Die Boulder
Tinos Bouldergebiet: Die Boulder
Der Lifer-Block in Livada Beach

Bedingungen

Unsere Reise nach Tinos haben wir Ende Oktober/Anfang November vorgenommen. Zu dem Zeitpunkt war es durchgängig windig und sonnig. Teilweise konnten die Jungs noch ohne T-Shirt bouldern. An manchen Tagen, wenn der Wind besonders kalt oder die Sonne verdeckt war, brauchte man dagegen schon ein paar Lagen mehr. Prinzipiell scheint dieser Zeitpunkt des Jahres aber der richtige für eine Reise nach Tinos zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: