Weser Boulder Cup - Scorecard
Wettkämpfe

4. Weser Boulder Cup in der Boulder Base Bremen

Der Weser Boulder Cup gehört schon zum Herbst, wie die Boulder Base zu Bremen. Zum vierten Mal fand dieses Jahr dieser Wettkampf für jedermann statt, an dem wir dieses Mal auch teilgenommen haben.

Qualifikationsphase des Weser Boulder Cup

Ähnlich wie beim 44in44 Wettkampf im Zenit gibt es auch beim Weser Cup eine Qualifikationsphase, die mehrere Wochen dauert. In diesem Jahr gab es eine spezielle Situation, denn gleichzeitig waren auch die Boulder für die Boulder Bundesliga geschraubt. Kurzerhand wurden diese Boulder ebenfalls zur Qualifikation für den Weser Boulder Cup gezählt, sodass es am Ende 40 Bundesliga Boulder und 20 reine Weser Boulder Cup-Boulder gab.
Da die Boulder der Bundesliga in diesem Jahr sehr schwer waren, war auch die Qualifikation für den Cup entsprechend hart.

Das Finale

Zum Finale des Weser Boulder Cups wurden die besten 20 Männer und 15 Frauen eingeladen. Am Samstag, 7.12.19, wurden für das Finale 20 Boulder geschraubt, die innerhalb von vier Stunden bezwungen werden mussten. Dabei galt es zwischen Flash und Top zu unterscheiden. Auch eine Bonuswertung gab es. Am Ende der vier Stunden habe ich 16 der 20 Boulder getoppt und bin als fünfter ins Superfinale eingezogen.

Das Superfinale

Weser Boulder Cup - Die Superfinalisten
Weser Boulder Cup – Die Superfinalisten

Das Feld des Superfinales war ein sehr starkes: Bei den Frauen zogen Petra B., Nele-Sophie Wicke, Monique Hajduk, Kyra Kernich, Franziska Klahn und Lara Ruschmeyer ins Superfinale ein. Bei den Männern waren es: Sam McKenna, Lars Gieschen, Sven Weise, Toan Trinh, Tobias Eilers und ich.
Im Superfinale galt es, drei Boulderprobleme zu lösen – drei für die Frauen und drei für die Männer. Es fand im sogenannten Session Modus statt: Pro Boulder gab es der Reihe nach je einen Flash-Go pro Finalist/in und nach den jeweiligen Flashversuchen zusätzlich 10 Minuten für die gesamte Gruppe für jeden der drei Finalboulder.

Es war spannend – bei den Männern gab es nur am ersten der drei Boulder Tops – die anderen beiden Boulder waren in der kurzen Zeit für keinen machbar. Auch bei den Frauen gab es nur einen Boulder bei dem die Zuschauer Tops sehen konnten. Am Ende mussten einfach alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der verbleibenden wenigen Haut und der vierstündigen Session am Vormittag klarkommen.

Die Ergebnisse

Die Erstplatzierten des Tages waren Nele-Sophie Wicke und Tobias Eilers. Die anderen Plätze wurden wie folgt belegt:

Frauen
Nele-Sophie Wicke
Kyra Kernich
Lara Ruschmeyer
Monique Hajduk
Petra B.
Franziska Klahn

Männer
Tobias Eilers
Lars Gieschen
Sam McKenna
Sven Weise
Theo (ich)
Toan Trinh

Weser Boulder Cup - Die Siegerinnen
Weser Boulder Cup – Die Siegerinnen
Weser Boulder Cup - Die Sieger
Weser Boulder Cup – Die Sieger

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und ein großes Dankeschön an die Boulder Base für den gelungenen Tag. Wir freuen uns schon auf den fünften Weser Cup 2020.

Übrigens: Alle Videos vom Finaltag findest du auf unserem Instagram-Account.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.